Nachlese 21. Januar 2017

Eigentlich sollte der Beitrag über die Lesung in Sprockhövel schon lange hier stehen. Leider habe ich ein paar Probleme mit WordPress (wie es aussieht, wurde die Seite gehackt) und inzwischen ahnunglos so viel herumgepfuscht, dass nun wahrscheinlich alles hoffnungslos verstellt ist 🙁 Nachträglich deshalb hier nur kurz der Verweis auf den Artikel in der WAZ…

Continue reading →

Nachlese

Schon längst wollte ich den Bericht zur Lesung eingestellt haben – leider hat sich das aus diversen Gründen etwas verzögert. Aber – um mal wieder in die Mottenkiste zu greifen – besser spät als nie, oder? Es ist wieder voll geworden, das Publikum war toll (es hat bei jedem Text regelrecht mitgefiebert, was das Lesen…

Continue reading →

Die Zeit fliegt dahin …

… und ist ausgefüllt mit der Arbeit am Roman (aktueller Stand: 234 Normseiten), der Vorbereitung der Lesung , die jetzt am Samstag stattfindet – und dann muss ja irgendwann auch noch das Geld fürs Mittagessen verdient werden. Zum Vormerken: Am 4.11. lese ich in Schwelm mit sieben weiteren AutorInnen aus „Das Schwein hat blaue Augen“….

Continue reading →

Endlich veröffentlicht

Nein, noch nicht mein Roman (leider, aber vor dem Veröffentlichen kommt wohl erst noch das Fertigschreiben …), sondern das Interview, das die WAZ Hattingen im August mit mir gemacht hat. Wenn ich möglicherweise etwas verkrampft schaue, liegt das nicht nur an der Kamera, sondern auch daran, dass ich versuche, ohne Lesebrille und bei strahlendem Sonnenschein…

Continue reading →

Interviewtermin!

Da war ich schon ganz geknickt, dass die WAZ Hattingen gar nichts von mir und dem blauäugigen Schwein wissen wollte, da kam er noch, der Anruf. Da sei ja diese Pressemitteilung gekommen und ob ich nicht – und ob! Also machte ich mich auf, Richtung Redaktion zum Interview (ich hatte einen Interviewtermin, das klingt so…

Continue reading →