Geschafft!

Und es fühlt sich richtig, richtig gut an! Gut, das eine oder andere Kapitel muss ich noch schreiben, aber das ist nur noch Lücken füllen. Die Geschichte ist zu Ende erzählt, und heute habe ich das entscheidende Wort geschrieben: Applaus, knallende Champagnerkorken, Feuerwerk bitte! :-D Jetzt liegt noch jede Menge Arbeit vor mir, aber eine…

weiterlesen →

Nachlese

Schon längst wollte ich den Bericht zur Lesung eingestellt haben – leider hat sich das aus diversen Gründen etwas verzögert. Aber – um mal wieder in die Mottenkiste zu greifen – besser spät als nie, oder? Es ist wieder voll geworden, das Publikum war toll (es hat bei jedem Text regelrecht mitgefiebert, was das Lesen…

weiterlesen →

Endlich veröffentlicht

Nein, noch nicht mein Roman (leider, aber vor dem Veröffentlichen kommt wohl erst noch das Fertigschreiben …), sondern das Interview, das die WAZ Hattingen im August mit mir gemacht hat. Wenn ich möglicherweise etwas verkrampft schaue, liegt das nicht nur an der Kamera, sondern auch daran, dass ich versuche, ohne Lesebrille und bei strahlendem Sonnenschein…

weiterlesen →

Interviewtermin!

Da war ich schon ganz geknickt, dass die WAZ Hattingen gar nichts von mir und dem blauäugigen Schwein wissen wollte, da kam er noch, der Anruf. Da sei ja diese Pressemitteilung gekommen und ob ich nicht – und ob! Also machte ich mich auf, Richtung Redaktion zum Interview (ich hatte einen Interviewtermin, das klingt so…

weiterlesen →

Best of SL – Jahrbuch 2015

Long time nix write ‒ jedenfalls nicht hier. Aber jetzt wird’s Zeit, auf das in Kürze erscheinende „Best of SL ‒ Jahrbuch 2015“ des kleinen, aber sehr feinen Schreiblust-Verlages aus Dortmund hinzuweisen, denn darin bin ich auch mit einigen Texten vertreten. Bestellen kann man es hier. Zur Not natürlich auch hier, aber warum sollte man…

weiterlesen →

Schön war’s!

Helga Schulz von „Der Buchladen“ hatte im Handumdrehen ihre Buchhandlung in einen gemütlichen und stimmungsvollen Leseort verwandelt, inklusive Lesesessel, Podest und Staffelei für die Bilder, zu denen wir lasen. Etwa 30 Interessierte kamen, es blieben keine Plätze leer – im Gegenteil, es mussten noch Stühle hergezaubert werden, damit alle einen Sitzplatz bekamen. Hier passte alles…

weiterlesen →