Augen zu und …

… auf „Senden“ klicken. Der Dackelsmond ist soeben das erste Mal offiziell angeboten worden. Natürlich weiß ich, dass der Teil, der jetzt kommt (Verlagssuche) wahrscheinlich länger dauert und schwieriger ist, als den Roman zu schreiben. Aber wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, denke ich ganz tief drinnen, dass eigentlich morgen schon eine total begeisterte…

weiterlesen →

Der letzte(?) Schliff

Inzwischen sind alle Rückmeldungen eingetroffen. Oder auch nicht, je nach Lebenssituation und Zeitverfügbarkeit der Testlesenden – es geht halt eben nicht immer so, wie man sich das vornimmt, und manchmal verhindert das Leben, dass man sein Vorhaben, einen ganzen Roman zu lesen und zu kommentieren, einlösen kann. Es ist schließlich eine freiwillige Leistung, ein Gefallen,…

weiterlesen →

Dackelmond

Inzwischen gibt es sogar (schon seit einiger Zeit) einen Arbeitstitel für meinen Roman, denn immer „mein zukünftiger Weltbestseller“ zu schreiben, wird auf Dauer doch etwas umständlich. Wer jetzt aufgrund der Überschrift vermutet, der Arbeitstitel lautet „Dackelmond“ liegt natürlich richtig – fast. Denn in der geselligen Runde, in der ich saß, als die Sprache auf den…

weiterlesen →

Die Kleine Schreibschule im Wortezimmer, Teil 2

Ihr Roman wird doch wohl nicht etwa schon fertig werden? Verzögern Sie unbedingt weiterhin die Überarbeitung, denn sonst müssen Sie sich mit dem Gedanken an viele, viele Absagen und überhaupt unerfreuliche Kommunikation mit der Außenwelt befassen. Wer will das schon! Nachdem wir im ersten Teil gelernt haben, wie man sich durch die Beherzigung einiger einfacher…

weiterlesen →

Neue Blutprobe

Ich habe einen neuen Text eingestellt, den ich vor ca. zwei Jahren geschrieben habe. Wer auf die Fortsetzung von Marlon Philip gewartet hat, muss leider noch so lange weiterwarten, bis ich berühmt bin und eine Anthologie aller meiner Texte herausgegeben wird. Oder bis ich es selber mache – was aber mindestens genauso lange dauern wird.

weiterlesen →

In die weite Welt hinaus

406 Normseiten. 561.418 Zeichen. Mein Baby geht in die weite Welt hinaus! Heute habe ich die ersten Mails an die lieben Menschen verschickt, die sich bereit erklärt haben, meinen Roman testzulesen. Und ich bin so nervös wie schon lange nicht mehr. Wenn das nun alle ganz doof finden? Langweilig? Voller Logikfehler? Und ich die letzten…

weiterlesen →

Von der anderen Seite aus

Da ich ja schon die eine oder andere Stunde in Verlagen verbracht habe, ist es für mich nicht direkt ungewohnt, nicht als Autorin, sondern von Verlagsseite an einem Buch beteiligt zu sein. Aber Herausgeberin war ich noch nie, das ist eine echte Premiere. Voilà: Eine Anthologie, an der ich bei Textauswahl und Lektorat beteiligt war….

weiterlesen →