Lesung in Wuppertal

Heute möchte ich auf die Lesung einer lieben Bekannten hinweisen. Rita Herweg war diejenige, die mich Ende der 90er-Jahre mit ihrem Schreibkurs zum Schreiben (zurück-)gebracht hat. Aus dem Kurs entstand eine Gruppe von Frauen, die regelmäßig miteinander geschrieben haben. Wie das im Leben so ist, hat sich das Ganze irgendwann leider verlaufen. Ich habe in…

weiterlesen →

Nachlese 21. Januar 2017

Eigentlich sollte der Beitrag über die Lesung in Sprockhövel schon lange hier stehen. Leider habe ich ein paar Probleme mit WordPress (wie es aussieht, wurde die Seite gehackt) und inzwischen ahnunglos so viel herumgepfuscht, dass nun wahrscheinlich alles hoffnungslos verstellt ist :-( Nachträglich deshalb hier nur kurz der Verweis auf den Artikel in der WAZ…

weiterlesen →

Nachlese

Schon längst wollte ich den Bericht zur Lesung eingestellt haben – leider hat sich das aus diversen Gründen etwas verzögert. Aber – um mal wieder in die Mottenkiste zu greifen – besser spät als nie, oder? Es ist wieder voll geworden, das Publikum war toll (es hat bei jedem Text regelrecht mitgefiebert, was das Lesen…

weiterlesen →

Die Zeit fliegt dahin …

… und ist ausgefüllt mit der Arbeit am Roman (aktueller Stand: 234 Normseiten), der Vorbereitung der Lesung , die jetzt am Samstag stattfindet – und dann muss ja irgendwann auch noch das Geld fürs Mittagessen verdient werden. Zum Vormerken: Am 4.11. lese ich in Schwelm mit sieben weiteren AutorInnen aus „Das Schwein hat blaue Augen“….

weiterlesen →

Ein Tag im Literaturhotel Franzosenhohl in Iserlohn

Um an den Texten für die jährliche Lesung zu arbeiten, hat die Autorinnengruppe Wortwechsel einen Tagungstag im Literaturhotel Franzosenhohl verbracht. Wir hatten einen schönen Raum mit noch schönerer Aussicht, und alles war liebevoll vorbereitet. Allerdings kann man natürlich nie sicher sein, ob nicht eine Hungersnot ausbricht, dem Hotel spontan die Nahrungsmittel ausgehen oder genug Zucker…

weiterlesen →